Schießmarathon

Am Samstag, dem 15. September 2018 nahmen insgesamt 6 Mitglieder
unseres Schützenvereins Waggum am jährlichen „100 Schuss in 100 Minuten
Auflage Marathon“ in Veltheim (Ohe) teil. Diese außergewöhnliche
Veranstaltung wird jedes Jahr vom Schützenverein Schandelah ausgerichtet
und sollte in diesem Jahr sogar einen neuen Teilnehmerrekord vermelden.
So starteten wir an diesem späten Samstagvormittag in unsere 100 Schuss,
welche wir in der Disziplin „Luftgewehr Stehend Auflage“ in 100 Minuten
absolvieren mussten. Nach zahlreichen beschossenen Streifen und immer
höchster Konzentration des präzisen Zielens fanden wir letztendlich unsere
Entlohnung durch die leckeren Bratwürste und Getränke, die von den
Ausrichtern ausgegeben wurden. Nun ließen es sich einige Schützen
unseres Vereins nicht nehmen, zwischendurch ein wenig Kleinkaliber
Auflage zu schießen und so auch mal neben unseren Luftdruckwaffen
die Möglichkeit einer Feuerwaffen-Disziplin zu bekommen. Am Nachmittag
fand dann die Siegerehrung statt. Im Gesamten konnte jeder Teilnehmer
maximal 1.000 Ring erreichen. Wir können mit folgenden Platzierungen
für unseren Schützenverein Waggum zufrieden sein:

Platz 5: Florian Fricke (975 Ring)
Platz 6: Heinz Hildebrand (973 Ring)
Platz 8: Sonja Brandes (971 Ring)
Platz 11: Michael Brandes (952 Ring)
Platz 15: Heike Hildebrand (916 Ring)
Platz 16: Lisa Brandes (902 Ring)

Florian Fricke erzielte während des Schießmarathons den besten
Einzelteiler (3,2) und erhielt dafür einen Pokal. Im Übrigens mussten
wir am Schluss feststellen, dass die am Anfang so knapp geglaubte
Zeit von 100 Minuten für uns deutlich ausreichend war und selbst der
langsamste Schütze den Marathon nach 88 Minuten abgeschlossen hat.
Nach der Siegerehrung wurde die Veranstaltung nach altem Brauch mit
einem dreifach kräftigen „Gut Schuss!“ beendet. Aufgrund der hervorragenden
Teilnehmerzahl wurde bereits jetzt verkündet, dass auch im nächsten Jahr
wieder ein neuer Schießmarathon stattfinden wird – da sind wir Waggumer
Schützenschwestern und Schützenbrüder doch gerne wieder mit am Start! ;-

Florian Fricke

Kubb-Turnier

Am Samstag, dem 08. September 2018 nahm erstmals ein
Dreierteam aus unserem Verein, bestehend aus den Spielern
Enrico Raus, Florian Fricke und Jens Niederführ am
Kubb-Turnier „9. Lengeder Kubb Open“ teil. Nachdem wir den
Schieß-Trainingsdienstag zuvor durch einen Kubb-Trainingsdienstag
ersetzt hatten, starteten wir an diesem sonnigen Morgen also höchst
motiviert und für unser Ermessen gut vorbereitet in die Veranstaltung.
Nach der Begrüßung begannen für uns frisch gestärkt mit Brötchen
und aufmunterndem Kaffee die ersten Spiele der Gruppenphase.
Schnell stellten wir fest, dass hier wirklich die verschiedensten
Teams zusammengewürfelt wurden. So waren wir also noch nicht
einmal die einzigen blutigen Anfänger, die durch Geschicklichkeit
und Taktik die Holzsteine „Kubbs“ umzuwerfen versuchten. Am
Ende der Gruppenphase belegten wir den vierten Platz, welcher
uns in die Gruppe der besten 32 Teams aufsteigen ließ. Bei mittlerweile
sommerlichen Temperaturen kamen wir jetzt in den Genuss erfrischender
Kaltgetränke und lecker Gegrilltem. Nicht nur der Kampfwille und Teamgeist
waren bei uns im Vordergrund, sondern auch die guten Gespräche mit
unseren Mitstreitern zwischendurch, die aus den verschiedensten Ecken
des Landes angereist waren. Im Übrigen konnten wir durch viele Profis noch
zahlreiche Tipps und Tricks lernen. So gaben wir in den darauffolgenden
Spielen mit den Ratschlägen im Gepäck weiterhin unser Bestes und wur
den immer mal belohnt. Am Ende belegten wir für unseren
Schützenverein Waggum den 14. Platz, der sich für die erste Teilnahme
durchaus sehen lassen kann. Das gesamte Turnier fand bis zum gemeinsamen
Anschauen des Finales in den frühen Abendstunden unsere volle Begeisterung
und wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Wettkampf in 2019 - dann
mit vielleicht sogar noch ein paar mehr Mannschaften aus unserem Verein! ;-)

Florian Fricke

Benefizveranstaltung

Am Sonntag, dem 12. August 2018 nahm unser Verein am Fest anlässlich
der Saisoneröffnung der Kickers Braunschweig auf dem Sportplatz des
SV Grün-Weiß Waggum teil. Allerdings wurde der Rahmen neben den
alljährlich bekannten Dingen, wie Fototermin, interne Kurzturniere und
Fußballbörse in diesem Jahr noch erweitert. Denn parallel dazu wurde
ein Benefiz-Kinderfest zu Gunsten von Finn und seinem Assistenzhund
Charly ausgerichtet. So ließen wir es uns nicht nehmen, an diesem
heißen Tag durch den Kauf erfrischender Getränke für Finn zu spenden.
Ebenso durften wir für diesen guten Zweck lecker Gegrilltes erwerben,
mit dem wir uns erstmal kräftig stärken konnten. Am frühen Nachmittag
fand das Event dann seinen Höhepunkt, in dem unsere vom
Schützenverein Waggum gestellte Fußballmannschaft genau wie die
anderen drei Teams der Waggumer Vereine von Sebastian Knüfermannzum
Kurzturnier begrüßt wurde. In der Besetzung Christian Hildebrandt, Enrico Raus,
Florian Fricke, Jonas Sambale, Martin Berlet, Sören Meier,Theo und Tobias Lerche
durften wir Schützen in drei Spielen mit einer jeweiligen Spielzeit von 10 Minuten
beweisen, dass wir neben unseren guten Augen und Atemtechnik auch konditionell
und taktisch mithalten können – was als untrainierte Fußballspieler natürlich alles
andere als leicht werden sollte! ;-) So starteten wir gleich im ersten Spiel gegen
das routinierte Team vom SV Grün-Weiß Waggum mit einer 0:4-Niederlage. Beim
zweiten Spiel gelang Florian Fricke gegen die Freiwillige Feuerwehr Waggum das
einzige Tor unserer Schützen, dass immerhin zum 1:1-Endstand reichte. In der letzten
Begegnung verloren wir gegen die Gemeinschaft Wohneigentum Waggum mit 0:2.
Am Ende war unsere Schützenverein-Mannschaft mit dem erreichten 4. Platz dennoch
sehr zufrieden, da wir Schützen einfach alles gaben und bei dem Turnier zusammen
sehr viel Spaß hatten. Nach der Siegerehrung bedankte sich Marco Grzyb für die
Teilnahme der Waggumer Vereine und die Kickers luden alle Spieler noch auf eine
Runde Kaltgetränke ein.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz herzlich
bedanken und freuen uns gleichzeitig für Finn, dass wir ihm durch unsere Teilnahme
an der Benefizveranstaltung etwas Gutes tun konnten.

 

Florian Fricke

Das Königshaus 2018

1. Reihe von li:

Jugend Königin: Elisa Berlet, Lichtpunktkönig: Magnus Estorf, Große Königin: Mandy Hildebrandt, Großer König: Frank Busch,
Seniorenkönig: Gerhard Vogel, Seniorenkönigin: Bianca Wellbrock, Pistolenkönig: Jens Niederführ   

Dahinter von li:

Bogenkönigin: Corinna Fenner, Volkskönigin: Daniela Raake, Volkskönig: Julius Raake,
Jugend Bogenkönig: Tim Dürkopp, Kleine Königin: Manuela Berlet, (dahinter der Fahnenträger Tobias Lerche),
Kleiner König: Nils Niederführ, Herzogin: Lisa Brandes, Herzog: Michael Brandes.

Nicht auf dem Bild: Volksjugendkönig: Amir Ali Rafiel

Volksfest vom 15. bis 18. Juni 2018 – der Schützenverein war mittendrin dabei!

Am Freitag war es endlich wieder soweit: „Der Startschuss für das traditionelle 71. Waggumer
Volksfest verbunden mit dem 105. Geburtstag des Sportvereins Grün-Weiß Waggum fiel.“ Auch
in diesem Jahr wurden die vier bevorstehenden Festtage wieder mit reichlich Begeisterung
herbeigesehnt. Gleich zu Beginn hat unser Schützenverein abermals bei der traditionellen
Kranzniederlegung am Ehrenmal gemeinsam mit den anderen Vereinen der Volksfestgemeinschaft
Waggum an die Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Nach dem Eintreffen auf dem Festplatz und
zahlreichen Ansprachen sollte in absehbarer Zeit die Königsproklamation nicht mehr lange auf sich
warten lassen. Dem bis dato amtierenden Königshaus des letzten Jahres wurde gedankt und jedes
Mitglied durfte nun seine Kette ablegen. Anschließend nahm unser 2. Schießsportleiter Jens Schaper
die ersten Ehrungen vor. Dabei konnte die Gemeinschaft Wohneigentum Waggum den mittlerweile
schon legendären Pokal der Waggumer Vereine für sich sichern. Im Anschluss daran bekam
Simon Krain vom Sportverein Grün-Weiß Waggum als bester Einzelschütze dieser Konkurrenz
einen Pokal überreicht. Florian Fricke schaffte es, seinen Schnapszahlpokal zu verteidigen und so
erhielt er dieses Jahr erneut diese Trophäe. Die Spannung stieg beinahe ins Unermessliche, als nun
nach und nach die neuen Majestäten des Waggumer Königshauses verlesen wurden und diese ihre
Orden, Ketten und Königsscheiben in Empfang nehmen durften. Mandy Hildebrandt und Frank Busch
sind das neue große Königspaar, die Würde des kleinen Königspaars erlangten Manuela Berlet und
Nils Niederführ, das Herzogspaar besteht jetzt aus Lisa und Michael Brandes, unterdessen das
Seniorenpaar von Bianca Wellbrock und Gerhard Vogel gestellt wird. Neuer Pistolenkönig wurde
Jens Niederführ, während Corinna Fenner die Würde der Waggumer Bogenkönigin für sich
beanspruchen konnte. Ebenfalls in der Sparte „Bogen“ wurde im Jugendbereich Tim Dürkopp
proklamiert. Unsere amtierende Kreisjugendkönigin Elisa Berlet schaffte es, auch im Waggumer
Königshaus neue Jugendkönigin zu werden. Magnus Estorf wurde zum neuen Lichtpunktkönig
gekrönt. Das neue Volkskönigspaar heißt Daniela und Julius Raake. Amir Ali Rafiel wurde neuer
Volksjugendkönig. An dieser Stelle gratulieren wir allen Gewinnern nochmal ganz herzlich und
wünschen Ihnen weiterhin „Gut Schuss!“.

Am Samstag fand dann nach altem Brauch das Scheibenannageln statt. Das Ganze in einem Umzug
von fast 100 Teilnehmern, bestehend aus Mitgliedern unseres Vereins, den Schützenvereinen aus
Veltheim und der Sandwüste sowie Abordnungen der Waggumer Vereine mit unserer Freiwilligen
Feuerwehr. Zusätzlich wurde das Spektakel noch vom Spielmannzug Salzgitter-Lebenstedt begleitet.
Hierbei wurden alle Königsscheiben zu ihren jeweiligen Majestäten nach Hause gebracht und mit
vorgetragenen Sprüchen, sowie lustigen Anekdoten an den Häusern der Gewinner befestigt.
Bei bestem Wetter wurden wir nicht nur mit erfrischenden Getränken und leckerem Essen versorgt,
sondern auch mit musikalischen Einlagen des Spielmannzugs. Am Abend fand im Festzelt der nächste
Höhepunkt statt, in dem alle gespannt die Aufführung unserer Schützenjugend verfolgen durften.
Dabei legten sich unsere Jugendlichen so mächtig ins Zeug, dass die Darbietung im Publikum schnell
Anerkennung fand und Marlon Stephan am Ende sogar noch ein einzigartiges Schlagzeug-Solo als
Zugabe bot.  

Am Sonntag nahmen morgens viele Mitglieder unseres Schützenvereins am jährlichen Festzeltgottesdienst
teil, bis es anschließend im Vereinsheim zum gemeinsamen Frühstück überging. Wenig später war es
dann Zeit für unseren Festumzug durch die Waggumer Straßen. Hierbei konnten unsere jungen
Zuschauer auch in diesem Jahr wieder in den Genuss zahlreicher Süßigkeiten kommen, die
während des Marsches durch unsere Schützenjugend und vom eigens geschmückten Wagen
unserer Seniorinnen und Senioren unter das Volk gebracht wurden. Auf dem Festzelt angekommen,
konnten wir nun bei gemütlicher Kaffeetafel die musikalischen Darbietungen der verschiedenen
Musikzüge genießen und wenig später zum „Autoscooter der Schützen“ übergehen. Nach einigen
rasanten Fahrten und viel Spaß klang der Tag mit dem deutschen WM-Spiel im Festzelt langsam aus.

Der Montag stand traditionell wieder ganz im Zeichen des Waggumer Frühstücks. So konnten wir
uns frisch gestärkt in die letzten gemeinsamen Stunden des diesjährigen Volksfestes begeben und
nochmals unser Glück bei den Tombola-Losen versuchen. Auch an diesem letzten Tag der
Veranstaltung spielte das Wetter hervorragend mit, sodass wir am Ende nochmal auf der
Vereinsterrasse sitzen und das abschließende Eieressen stattfinden lassen konnten. Das 71. Waggumer
Volksfest hat uns allen wieder sehr viel Spaß und Freude bereitet und wir danken dem Sportverein
Grün-Weiß Waggum für die diesjährige Ausrichtung mit einem dreifach „Gut Schuss“. Wir freuen uns
bereits jetzt auf das nächste Fest im kommenden Jahr, an dem unser Verein sogar der Ausrichter
sein wird.

Florian Fricke

 

Damenfahrt 2018

Diesmal machten sich 14 unternehmungslustige Damen Richtung Holland auf den Weg.
Gut versorgt mit „lekker“ Kuchen und Spezial Keksen von Angelika konnten uns selbst
die Menschenmassen und Fahrräder in Amsterdam nicht schrecken. Amsterdam ist halt
sehr beliebt bei den Touristen und wenn dann auch noch der König erscheint und die
Sonne lacht, ist es besonders voll. Am Abend des 4. Mai schlossen wir uns unseren
Gastgebern an und gedachten der Opfer des 2. Weltkrieges. In Holland wird dann für
2. Minuten jede Tätigkeit eingestellt. Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Tulpe.
Wir besuchten den Keukenhof. Hier wachsen auf 32 ha 7 Millionen Tulpen. Keine Angst
gezählt haben wir sie nicht! Am letzten Tag besichtigten wir dann noch Amsterdam von
den Grachten aus. Mit einem kleinen Zwischenstopp in einer Käserei und Holzschuhfabrik
ging es dann wieder Richtung Heimat.

Fazit: Es war mal wieder eine „lekker“ Damenfahrt. Vielen Dank an unsere Damenleiterinnen
Kerstin und Corinna. Wir freuen uns schon auf den nächsten Event…

Sonja Brandes

Gnadenhochzeit

Ursula und Gerhard Vogel feierten am Dienstag, den 10.04.2018
– nach 70 Jahren Ehe – ihre Gnadenhochzeit.


Dazu gratulieren wir recht herzlich.

 

Schützen aus Waggum räumen beim Preisschießen in Hondelage ab…

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schützen aus unserem Verein am Preisschießen in Hondelage teil. Die Schützen-Gilde Hondelage stellte ihre Veranstaltung unter das Motto vom „Harz bis ans Meer…“. Der weiteste angereiste Teilnehmer kam diesmal sogar extra aus Schwerin vorbei und sicherte sich den ersten Platz von 169 Teilnehmern. Unsere Ergebnisse konnten sich aber auch sehen lassen: Platz 42 Sonja Brandes (16,12 Teiler), Platz 48 Matthias Kamphenkel (18,03 Teiler), Platz 68 Tobias Lerche (31,57 Teiler), Platz 80 Theo Lerche (31,57 Teiler), Platz 89 Jens Schaper (36,15 Teiler) und Platz 141 Klaus Fiedler (82,01 Teiler). Dafür, dass wir so zahlreich an dem Wettkampf teilgenommen haben, haben wir noch eine Kiste Bier, Bratwürstchen und Senf bekommen. Diese wird dann in naher Zukunft gerecht untere den Teilnehmern geteilt. Vielleicht können wir ja im nächsten Jahr mit ein paar mehr Schützen den Schützenverein Hondelage überfallen. Bei der anschließenden Verlosung hatten wir auch noch Glück und haben einen kompletten Schinken nach Waggum geholt…. Verhungern werden wir also nicht….

Sonja Brandes

Kreiskönigsfest 2018

Am Samstag, dem 10. März 2018 besuchten insgesamt 16 Schützenschwestern- und Schützenbrüder unseres Vereins den alljährlichen Kreiskönigsball im Ölper Waldhaus. Wie auch schon die Jahre zuvor ist diese Location nicht nur für ihr hervorragendes Ambiente sehr beliebt, sondern lässt zusätzlich immer auf eine erfolgreiche Königsproklamation unserer Schützen hoffen.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung durften sich insgesamt sechs Mitglieder unseres Schützenvereins Waggum für ihre Rolle im amtierenden Waggumer Königshaus auf eine Ehrennadel vom Kreisschützenverband freuen.

Danach ließ die Proklamation des neuen Kreiskönigshauses auch nicht mehr lange auf sich warten. Die Spannung stieg beinahe zu ins Unermessliche, als die erste Sparte „Jugend“ verlesen wurde. Tatsächlich gelang es dabei unserer Jugendlichen Elisa Berlet, mit einem 9,8 Teiler die Würde der neuen Kreisjugendkönigin zu erringen. An dieser Stelle gratulieren wir ihr ganz herzlich. Jonas Sambale belegte Platz 6. Anschließend wurde Marco Praast in der Sparte „Herren“ für seinen 4. Platz geehrt, während Florian Fricke seinen 6. Platz verliehen bekam.

Nach der Königsproklamation klang der Abend noch bei guter Musik in gemütlicher Atmosphäre bis in die späten Abendstunden aus. Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Kreiskönigsball in 2019, wenn es wieder heißt: „Neues Jahr, neues Glück!“ Vielleicht können wir dann ja unsere gute Beteiligung nochmals überbieten oder wieder einen neuen Waggumer Schützen im Kreiskönigshaus begrüßen?!...

Florian Fricke

Braunkohlwanderung 2018

Am Sonntag dem 07.01.2018 war der Schützenverein Waggum pünktlich um 10:00 Uhr aufgebrochen zur jährlichen Braunkohl Wanderung. Los ging es am Feuerbrunnen in Richtung Bienrode und dann rechts an der Kieskuhle vorbei. Am Kleingartenverein Bienrode war dann die erste Zwischenstation um verlorene Energie wieder aufzuladen. Ela und Chris hatten Kakao, Glühwein, Bier und das ein oder andere Naschwerk dabei.
Nach der Pause ging es weiter in Richtung Wenden. Über den Parkplatz von Möma und dann zum Schulgelände in Wenden.
Neben der Aula haben wir nun die zweite Pause mit dem obligatorischen Stiefel Weitwurf genossen. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal zwei Gewinner mit der gleichen Weite. Da der eine Gewinner Tobias Lerche den Pokal gestiftet hatte, hat er großzügiger Weise auf den Sieg verzichtet und somit ging der Pokal auch in diesem Jahr an Christian Hildebrandt.
Weiter ging es nun entlang der Straßenbahn Schienen in Richtung Rühme, zu unserem Ziel Hotel Nord. Hier erwartete uns ein herrliches Essen. Braunkohl mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kasseler nebst Kartoffeln. Zum Abschluss des Essens gab es vom Wirt und vom Schützenverein noch zwei Runden Schnaps. Dafür nochmal ein dickes Dankeschön.
Ein ebensolches Dankeschön geht an Heike und Heinz Hildebrand für die schwierige Aufgabe eine trockene Route zu finden. Danke sagen möchten wir auch Ela und Chris für die gute Versorgung während der Pausen.
Nun heißt es wieder warten bis zum nächsten Jahr.

 

 

Weihnachtsfeier

Den Abschluss des Jahres bildete am 16. Dezember unsere Weihnachtsfeier. Insgesamt 26 Teilnehmern saßen stimmungsvoll bei Kaffee und Kuchen und weihnachtlichen Liedern zusammen. Dann startete der Schießwettbewerb um den Weihnachts-Kristall-Pokal, gestiftet von Manuela und mir. Auch in diesem Jahr galt es, möglichst zwei Treffer nahe beieinander zu landen. Es wurde nämlich wieder der kleinere Teiler vom größeren Teiler abgezogen und mit der Quersumme aus beiden Teilern multipliziert. So haben alle eine Chance, zu gewinnen. Unser Seniorenkönig und Ehrenmitglied Gerd kam mit zwei Achten und dem Endergebnis 1.575 auf den dritten Platz. Unser (noch) Nicht-Mitglied Michaela landete mit zwei Sechsen und dem Endergebnis 510 auf dem zweiten Platz und Sonja errang mit zwei Zehnen und einem Endergebnis von 152 unangefochten den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sonja. Nach einer Weihnachtsgeschichte von Bärbel gab es dann noch leckeres Brat-Curry und alle gingen zufrieden nach Hause. Auch hier danke ich allen Helferinnen und Helfer bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier.

[nbsp]

Lebendiger Adventskalender am Schützenhaus

 Am 5. Dezember war der Schützenverein Gastgeber am Schützenhaus
und stimmte auf die Weihnachtszeit ein.

Bei Plätzchen und Stollen (von der Schützenjugend gebacken), Sandwiches
und Apfel-Schmalzbroten sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und lauschten
den Weihnachtsgeschichten von Martin. Als besonderen Überraschungsgast
konnten wir Leo, das Eintrachtmaskottchen begrüßen.

Vielen Dank für den Besuch und an alle Helfer.

 

Weihnachtsmarkt „rund um die Kirche“

Bei kaltem Winterwetter schmeckte unsere Feuerzangenbowle den zahlreich erschienen Gästen
richtig gut. Die Schützenjugend bot erstmalig eine Goldschatzsuche an,
wo die „Kleinen“ eine Schatzkiste in einem großen Haufen Stroh suchen konnten.