Start in die Bogensaison

Dank der neuen Corona-Verordnung „1+2 aus einem weiteren Haushalt“ und zusätzlicher Genehmigung von Outdooraktivitäten, konnten wir am Sonntag, dem 25. April 2021 endlich unsere neue Bogensaison eröffnen. Das Wetter zeigte sich bis dato nicht gerade von seiner besten Seite, an diesem Tag sollten wir uns jedoch über strahlenden Sonnenschein und somit beste Bedingungen für unsere erste Trainingseinheit nicht beklagen können. Gleich zum Wiedereinstieg wurde erstmal auf 10m geübt, mittlerweile haben wir uns allerdings wieder eifrig an die ursprüngliche Marke von 30m herangekämpft - Haltung und Gesundheit gehen schließlich vor.

An den letzten Sonntagen trainierten bislang jeweils im Zeitraum zwischen 11 bis 16 Uhr immer zeitversetzt bis zu 7 unterschiedliche Schützinnen und Schützen relativ regelmäßig und haben aufgrund der langen Durststrecke auch schnell am Bogenschießen wieder ihre Freude gefunden. Das kann unser Bogentrainer Jens Dube nur bestätigen, der gemeinsam mit unserem Bogenschießsportleiter Jens Schaper allen 4 Gruppen mit seinem Wissen und Erfahrung während den Trainingstagen zur Verfügung steht und das Geschehen mit beaufsichtigt. Im Übrigen ist sogar unser 12-jähriger Justus Duhme als zweitjüngster Bogenschütze ebenfalls mit von der Partie und trainiert wieder fleißig mit.

Kurz gesagt, ist das Bogenschießen bei uns in Waggum aufgrund der neuen Corona-Verordnung bislang wieder gut angelaufen und wir werden weiterhin viele Trainingseinheiten absolvieren - die bevorstehenden Bogenwettkämpfe in der Zeit nach Corona geben uns genug Ansporn, weiterhin unser Bestes zu geben und ordentlich Pfeile in den Scheiben zu versenken.

"Wir bitten um Verständnis, dass während unseres Trainings die weitere Nutzung des Platzes aus Sicherheitsgründen nur sehr eingeschränkt möglich ist."

Interessenten können sich gerne bei uns melden, wir müssen jedoch um Geduld bitten - die Corona-Vorschriften machen es uns derzeit leider nicht ganz einfach.

Florian Fricke

Neues aus unserer Bogengruppe

Seit der Gründung unserer Bogengruppe im Mai 2016 sind mittlerweile schon 4 Jahre vergangen und unsere Sparte ist mit aktuell 15 Bogenschützen (darunter 4 Jugendliche) bislang gehörig angewachsen. Alleine das ist ein ordentlicher Grund, einen kleinen Einblick in unsere bis dato sehr erfolgreiche Bogensparte zu geben.

Doch vorerst möchte ich auf meinen Trainerlehrgang eingehen, den ich vor kurzem erfolgreich absolviert habe. Das Pensum umfasste insgesamt zwei Blöcke mit zusammen 11 Tagen im Landessportbund Niedersachsen e.V. (LSB) Hannover und dortiger Übernachtung. Sowohl Theorie, als auch die allgemeine Sportpraxis fanden jeweils in den Räumen des LSB statt, ehe die Bogenschießpraxis auf einem Stand in der Wilkenburg unterrichtet wurde.

Der Unterrichtsstoff beinhaltete u. a. die Belastung, Entwicklung und Trainierbarkeit verschiedener Altersstufen, allgemeine und spezielle Übungsinhalte und –methoden für die Grundlagenschulung von Schießsportanfängern im Vereinsbetrieb und die Kenntnis moderner Trends im Schießsport.

An dieser Stelle möchte ich auch nochmal beste Grüße an das Prüfungsteam bestehend aus Susanne und Carsten Bauer vom MTV Dannenberg, als auch Jürgen Lüning vom SSV Bröckel senden, bei denen ich letztendlich meine Gruppenabschlussprüfung mit Erfolg bestand.

Bereits parallel zum Lehrgang haben wir mit mehreren Trainern angefangen, für die Zeit nach dem Lehrgang zu planen (auch wenn uns da aktuell Corona logischerweise ausbremst). Wir sind momentan nicht nur bereits immer wieder in Kontakt bezüglich diverser Materialien und Themen etc., sondern planen zusätzlich auch gegenseitige Trainingsbesuche zum Know-how Aufbau gegenseitiger Trainingshilfe an aktuellen Schützen, Materialtuning etc. Wir stehen dabei im Austausch mit:

Claudia Riese (SV Hope e.V.)
Marieke Moritz (SV Freden von 1903 e.V.)
Sandra Domke (SG Hagenburg-Altenhagen von 1848 e.V.)
Nils Kruck (SG Hagenburg-Altenhagen von 1848 e.V.)
Franziska Buchner (BSC Wunstorf e.V.)

Zusätzlich haben wir damit einen immensen Vorteil dadurch, dass wir in diesem Team die großen Rubriken „Olympisch Recurve-, Compound-, Blank- und Langbogen“ abdecken können. Wobei das nur die Gruppe ist, die eng etwas plant. Es stehen noch weitere Einladungen durch andere Vereine im Raum, bei denen wir z.B. zu einem Training eingeladen sind. Kurz: „Vereinsübergreifende Zusammenarbeit auch überregional zur Erhöhung der Trainingsqualität.“ Des Weiteren ist geplant, den Trainer C-Leistung-Kurs mit dieser kompletten Trainergruppe so bald wie möglich zusätzlich zu besuchen.

Im Übrigen haben wir als Bogenschützen vergangenes Jahr das erste Mal am Braunschweiger Rundenwettkampf teilgenommen und gleich bei der Premiere mit 4.327 Ringen den 3. Platz von 8 Mannschaften erzielen können. Bester Einzelschütze von uns wurde dabei Heiko Assing, der in der Einzelwertung mit 1.576 Ringen den 5. Platz belegte. Gerade einmal 3 Ringe trennten unseren Schützenbruder von Platz 3 in der Einzelwertung. „Herzlichen Glückwunsch zu diesem hervorragendem Ergebnis!“

Sobald wir die Coronakrise überstanden haben, freuen wir uns darauf, alle Aktiven und hoffentlich auch alle Interessenten, welche kurz vor der Krise angefangen haben, wieder begrüßen zu dürfen. Um ein wenig Training zu ermöglichen, versuchen wir uns zu Hause mit entsprechenden Übungen fit zu halten, um möglichst schnell wieder in das normale Training einsteigen zu können.

Für die Zeit bis dahin stehe ich natürlich allen Bogeninteressenten gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Bis dahin bleibt gesund!

Jens Dube


Unser Jüngster und amtierender Bogenjugendkönig

Ältestes Mitglied des Vereins beim Schnuppertraining
unter Beobachtung des Trainers und des Jüngsten Schützen

Training in der Halle

Trefferaufnahme vom Rundenwettkampf im letzten Jahr



Die Bogengruppe des Schützenverein Waggum stellt sich vor.


Nach langer Vorbereitungszeit wurde am 29.05.2016, im Rahmen des Tages der
offenen Tür, die Bogengruppe geboren. Auf dem städtischen Gelände hinter unserem
Schützenhaus haben wir seitdem die Möglichkeit bis zu einer Distanz von 30m
Recurve-Bogen zu schießen.

Mit ein paar Neugierigen aus dem Verein und ein paar Schnuppermitgliedern fand
das erste offi zielle Bogenschießen dann am 04.06.2016 statt. Treffen tun wir uns
heute noch von April bis Oktober sonntags um 11:00 Uhr. In den Monaten Oktober
bis Dezember schießen wir in der Sporthalle der Astrid-Lindgren-Schule am Tostmannplatz
in Braunschweig. Die ersten beiden Winter haben wir uns mit dem SV
Sandwüste sonntags die Halle geteilt und seit Oktober 2018 haben wir jetzt samstags
ab 13:00 Uhr unsere eigene Hallenzeit. Wir arbeiten aber weiterhin mit dem
SV Sandwüste zusammen bzw. ergänzen uns.

Die ersten beiden Jahre hat sich dann ein fester Kern von 5 Bogenschützen gefunden.
2018 gab es dann für uns eine positive Explosion in der Mitgliederzahl. Wir
sind jetzt ca. 22 Bogenschützen. Das hatte für den Kern der Gruppe natürlich den
positiven Nachteil dass wir mehr am Erklären waren als das wir selber den Bogen
in die Hand nehmen konnten, um zu trainieren. Aber mittlerweile sind auch die
„Neuen“ fit und wir haben wieder Zeit für andere Dinge wie Lehrgänge oder vielleicht
dem ein oder anderen Neugierigen für den Bogensport zu begeistern.

Lockeres Training mal auf dem Schießstand im Vereinsheim.