Rundenwettkampf 2017/18 erfolgreich beendet

Der Rundenwettkampf 2017/18 der Damen 1. Kreisklasse ist erfolgreich beendet. Unsere Mannschaft (Sonja Brandes, Heike Hildebrand und Christina Tanner) hat dabei den 5. Platz belegt. Leider konnten wir die SGI Hondelage nicht mehr einholen, die in 5 Durchgängen 14 Ringe mehr geschossen haben. Dafür konnten wir den SV Broitzem mit 23 Ringen hinter uns lassen. In der Einzelwertung haben wir Platz 6 (Sonja Brandes, 1451 Ringe), Platz 10 (Heike Hildebrand, 1448 Ringe) und Platz 26 (Christina Tanner, 1376 Ringe) erreicht. Wir werden auch bei der nächsten Runde wieder gemeinsam starten und alles geben. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem „Trainer“ Heinz Hildebrand herzlich bedanken. Wir hoffen auf weitere Unterstützung in der nächsten Runde.

Sonja Brandes

Schützen aus Waggum räumen beim Preisschießen in Hondelage ab…

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schützen aus unserem Verein am Preisschießen in Hondelage teil. Die Schützen-Gilde Hondelage stellte ihre Veranstaltung unter das Motto vom „Harz bis ans Meer…“. Der weiteste angereiste Teilnehmer kam diesmal sogar extra aus Schwerin vorbei und sicherte sich den ersten Platz von 169 Teilnehmern. Unsere Ergebnisse konnten sich aber auch sehen lassen: Platz 42 Sonja Brandes (16,12 Teiler), Platz 48 Matthias Kamphenkel (18,03 Teiler), Platz 68 Tobias Lerche (31,57 Teiler), Platz 80 Theo Lerche (31,57 Teiler), Platz 89 Jens Schaper (36,15 Teiler) und Platz 141 Klaus Fiedler (82,01 Teiler). Dafür, dass wir so zahlreich an dem Wettkampf teilgenommen haben, haben wir noch eine Kiste Bier, Bratwürstchen und Senf bekommen. Diese wird dann in naher Zukunft gerecht untere den Teilnehmern geteilt. Vielleicht können wir ja im nächsten Jahr mit ein paar mehr Schützen den Schützenverein Hondelage überfallen. Bei der anschließenden Verlosung hatten wir auch noch Glück und haben einen kompletten Schinken nach Waggum geholt…. Verhungern werden wir also nicht….

Die nächsten Einladungen für Preisschießen in Eickhorst und Völlenerfehn sind auch schon eingetroffen….

Sonja Brandes

Kreiskönigsfest 2018

Am Samstag, dem 10. März 2018 besuchten insgesamt 16 Schützenschwestern- und Schützenbrüder unseres Vereins den alljährlichen Kreiskönigsball im Ölper Waldhaus. Wie auch schon die Jahre zuvor ist diese Location nicht nur für ihr hervorragendes Ambiente sehr beliebt, sondern lässt zusätzlich immer auf eine erfolgreiche Königsproklamation unserer Schützen hoffen.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung durften sich insgesamt sechs Mitglieder unseres Schützenvereins Waggum für ihre Rolle im amtierenden Waggumer Königshaus auf eine Ehrennadel vom Kreisschützenverband freuen.

Danach ließ die Proklamation des neuen Kreiskönigshauses auch nicht mehr lange auf sich warten. Die Spannung stieg beinahe zu ins Unermessliche, als die erste Sparte „Jugend“ verlesen wurde. Tatsächlich gelang es dabei unserer Jugendlichen Elisa Berlet, mit einem 9,8 Teiler die Würde der neuen Kreisjugendkönigin zu erringen. An dieser Stelle gratulieren wir ihr ganz herzlich. Jonas Sambale belegte Platz 6. Anschließend wurde Marco Praast in der Sparte „Herren“ für seinen 4. Platz geehrt, während Florian Fricke seinen 6. Platz verliehen bekam.

Nach der Königsproklamation klang der Abend noch bei guter Musik in gemütlicher Atmosphäre bis in die späten Abendstunden aus. Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Kreiskönigsball in 2019, wenn es wieder heißt: „Neues Jahr, neues Glück!“ Vielleicht können wir dann ja unsere gute Beteiligung nochmals überbieten oder wieder einen neuen Waggumer Schützen im Kreiskönigshaus begrüßen?!...

Florian Fricke

 

Preisschießen 2018

Am Freitag, dem 19. Januar 2018 um 18.00 Uhr war es endlich wieder soweit: „Der Startschuss für unser 33. Preisschießen in Waggum fiel.“ Bereits lange im Vorfeld wurde diese traditionelle Veranstaltung angekündigt und nicht nur von unseren Vereinsmitgliedern, sondern auch von den Schützen anderer Vereine und der Waggumer Bevölkerung stark herbeigesehnt. Aus diesem Grund erschienen zur Eröffnung aus unserem amtierenden Königshaus die Volkskönigin, das große Königspaar sowie das Kaiserpaar. Außerdem eröffneten der Bezirksbürgermeister und unsere beiden Dorfpolizisten den Wettbewerb.

Nach Eröffnung durch unseren Vorsitzenden Martin Berlet, durften unsere geladenen Ehrengäste dann die ersten Schüsse abgeben. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen konnte, dass auch diesmal mit insgesamt 141 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Rekord vom letzten Jahr erneut übertroffen werden würde. Dazu sollte am Schluss mit 12 teilnehmenden Gastvereinen ebenfalls ein weiterer Wert geknackt werden. Wie bereits die Jahre zuvor, gab es auch diesmal an den einzelnen Schießabenden wieder abwechslungsreiche Tagespreise zu gewinnen. So wurde bei allen Teilnehmern der an den jeweiligen Schießabenden zuerst gekaufte 10er Streifen in die Tagespreiswertung genommen. Nach insgesamt 9 Schießtagen und vielen vergangenen eifrigen Stunden des präzisen Zielens möchten wir nochmal ein „Glückwunsch“ an alle Tagespreissieger aussprechen. Im Übrigen ist es in diesem Jahr gleich vier Teilnehmern gelungen, einen 0,0 Teiler zu erzielen.

Am Samstag, dem 24. Februar 2018 um 18.00 Uhr fand dann im Rahmen des traditionellen Abschlussessens u. a. im Beisein des Bezirksbürgermeisters Gerhard Stülten, des Vertreters der Sparkasse Udo Pommerening, der beiden Dorfpolizisten Sigrid Pfeiffer & Michael Brezina  und der Wolters Brauerei Klaus Heine die Siegerehrung statt. Alle glücklichen Gewinner bekamen nicht nur Geldpreise, sondern konnten nun auch optional aus interessanten Sachpreisen auswählen. Erstmals in diesem Jahr bekam die Mannschaft mit den meisten Teilnehmern einen Preis. Diesen Platz teilten sich am Ende die Schützenvereine SV Schandelah und SV Watenbüttel mit jeweils 10 Schützen und bekamen dafür jeweilig ein 30-Liter Fass Wolters Pilsener aus der Hand des Brauereivertreters Klaus Heine überreicht. Eine weitere Neuerung betraf die 10tel Wertung, bei der dieses mal nicht nur eine, sondern die besten zwei 10er Serien entscheidend waren. Hier belegten Karlheinz van Hoorn (215,2 Ring) den 1. Platz, gefolgt von Frank Reiher (215,1 Ring) und Florian Fricke (215,1 Ring). Unverändert blieb jedoch die Teilerwertung, bei der die besten zwei Schüsse auf Hundertstel genau gewertet wurden. Karlheinz van Hoorn (1,0 Teiler) konnte auch hier Platz 1 für sich beanspruchen, während Frank Reiher (3,0 Teiler) und Tobias Lerche (3,6 Teiler) folgten. Zusätzlich bekamen in diesem Jahr sogar noch Teilnehmer mit Schnapszahl-Teilern kleine Extrapreise überreicht. Außerdem wurden zum Abschluss noch einige Preise verlost, u. a. Gutscheine für das nächste Preisschießen in 2019.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen Sponsoren für die tollen Sachpreise, aber auch bei den vielen, fleißigen Helfern bedanken.

Nach dem Essen und den verschiedenen Siegerehrungen wurde noch bis zur späten Stunde gemütlich beisammen gesessen und der Abend klang bei eisigen Temperaturen draußen in unserem gemütlichen Vereinsheim drinnen spät in der Nacht aus. Bereits jetzt freuen wir uns auf das Preisschießen im nächsten Jahr mit vielleicht einem erneuten Teilnehmerrekord?! ;-)

Florian Fricke

 

Braunkohlwanderung 2018

Am Sonntag dem 07.01.2018 war der Schützenverein Waggum pünktlich um 10:00 Uhr aufgebrochen zur jährlichen Braunkohl Wanderung. Los ging es am Feuerbrunnen in Richtung Bienrode und dann rechts an der Kieskuhle vorbei. Am Kleingartenverein Bienrode war dann die erste Zwischenstation um verlorene Energie wieder aufzuladen. Ela und Chris hatten Kakao, Glühwein, Bier und das ein oder andere Naschwerk dabei.
Nach der Pause ging es weiter in Richtung Wenden. Über den Parkplatz von Möma und dann zum Schulgelände in Wenden.
Neben der Aula haben wir nun die zweite Pause mit dem obligatorischen Stiefel Weitwurf genossen. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal zwei Gewinner mit der gleichen Weite. Da der eine Gewinner Tobias Lerche den Pokal gestiftet hatte, hat er großzügiger Weise auf den Sieg verzichtet und somit ging der Pokal auch in diesem Jahr an Christian Hildebrandt.
Weiter ging es nun entlang der Straßenbahn Schienen in Richtung Rühme, zu unserem Ziel Hotel Nord. Hier erwartete uns ein herrliches Essen. Braunkohl mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kasseler nebst Kartoffeln. Zum Abschluss des Essens gab es vom Wirt und vom Schützenverein noch zwei Runden Schnaps. Dafür nochmal ein dickes Dankeschön.
Ein ebensolches Dankeschön geht an Heike und Heinz Hildebrand für die schwierige Aufgabe eine trockene Route zu finden. Danke sagen möchten wir auch Ela und Chris für die gute Versorgung während der Pausen.
Nun heißt es wieder warten bis zum nächsten Jahr.

 

 

Weihnachtsfeier

Den Abschluss des Jahres bildete am 16. Dezember unsere Weihnachtsfeier. Insgesamt 26 Teilnehmern saßen stimmungsvoll bei Kaffee und Kuchen und weihnachtlichen Liedern zusammen. Dann startete der Schießwettbewerb um den Weihnachts-Kristall-Pokal, gestiftet von Manuela und mir. Auch in diesem Jahr galt es, möglichst zwei Treffer nahe beieinander zu landen. Es wurde nämlich wieder der kleinere Teiler vom größeren Teiler abgezogen und mit der Quersumme aus beiden Teilern multipliziert. So haben alle eine Chance, zu gewinnen. Unser Seniorenkönig und Ehrenmitglied Gerd kam mit zwei Achten und dem Endergebnis 1.575 auf den dritten Platz. Unser (noch) Nicht-Mitglied Michaela landete mit zwei Sechsen und dem Endergebnis 510 auf dem zweiten Platz und Sonja errang mit zwei Zehnen und einem Endergebnis von 152 unangefochten den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sonja. Nach einer Weihnachtsgeschichte von Bärbel gab es dann noch leckeres Brat-Curry und alle gingen zufrieden nach Hause. Auch hier danke ich allen Helferinnen und Helfer bei der Vorbereitung und Durchführung der Feier.

[nbsp]

Lebendiger Adventskalender am Schützenhaus

 Am 5. Dezember war der Schützenverein Gastgeber am Schützenhaus
und stimmte auf die Weihnachtszeit ein.

Bei Plätzchen und Stollen (von der Schützenjugend gebacken), Sandwiches
und Apfel-Schmalzbroten sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und lauschten
den Weihnachtsgeschichten von Martin. Als besonderen Überraschungsgast
konnten wir Leo, das Eintrachtmaskottchen begrüßen.

Vielen Dank für den Besuch und an alle Helfer.

 

Weihnachtsmarkt „rund um die Kirche“

Bei kaltem Winterwetter schmeckte unsere Feuerzangenbowle den zahlreich erschienen Gästen
richtig gut. Die Schützenjugend bot erstmalig eine Goldschatzsuche an,
wo die „Kleinen“ eine Schatzkiste in einem großen Haufen Stroh suchen konnten.